veranstaltet von Akademie für Kampfkunst, Köln

Datum/Zeit
12.10.201917:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Akademie für Kampfkunst

Stadt/Landkreis


Qi Gong bedeutet übersetzt „Arbeit mit dem Qi“ (die universale Lebensenergie) und bezeichnet  ein System  von entspannten Steh- und Bewegungsmeditationen. Beim Qi Gong wird das Qi in leichten, sanft kreisenden Bewegungen aus der Umwelt aufgenommen und über die Meridiane (Energieleitbahnen) durch den Körper geleitet. Verbrauchte oder negative Energie wird abgegeben, und der Körper wird mit frischer, positiver Energie aufgeladen. Dabei werden energetische  Blockaden gelöst, die nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Ursache vieler Krankheiten sind. Gemäß der TCM ist es wichtig, dass der Körper und die inneren Organe mit einer ausreichenden Menge an Qi versorgt werden.  Ein Mangel an Qi kann zu Krankheiten und geistiger Disharmonie führen. 

Tai Chi / Taiji  aktiviert die Qi-Energie in Bewegung. Die Bewegungen werden langsam, entspannt und weich ausgeführt. Charakteristisch für das  Hunyuan Tai Chi sind die elegant fließenden Bewegungen, die das Qi in Kreisen und Spiralbahnen durch den Körper leiten.

Die einfachen Übungen sind für Teilnehmer jeden Alters geeignet. Sie verbessern nicht nur die Gesundheit, sie tragen auch zu innerer Ruhe und Zufriedenheit bei.